Das Bauprojekt liegt in der Nähe des Forums in der Stadt Barcelona, in vorderster Linie mit Blick auf das Mittelmeer; ein hohes Gebäude mit mehr als 24 Stockwerken und einer Höhe von über 100 m, das ein Hotel beherbergt. Die Fassade wird mit einer Außenwand aus wasserdichten, leichtgewichtigen Wandplatten gelöst und die hinterlüftete Fassade, die die Last des Ganzen überträgt, stützt sich an den Ecken der Rohdecken, die unterhalb der Fenster im äußeren Bereich liegen, freiliegend auf die eigenen Tragrahmen. Für die Ausführung wurden zwei der vertikal eingebauten Profile mit größerem Querschnitt und Trägheit verwendet, PF-ALU/80-100 in eingebauter Ausführung, um sowohl die waagerechten Kräfte (Wind) als auch die vertikalen Kräfte (das Eigengewicht) richtig ausgleichen zu können. Da das Gebäude dem Salzwassernebel ausgesetzt ist, ist auch hervorzuheben, dass die Profile und Hilfselemente mit einem eloxierten Schutz gegen Salzwasser behandelt wurden.


Architekt:
Josep Lluis Mateo
Wohnort:
Barcelona (Spanien)
Jahr der Durchführung:
2004
Fläche:
9.500 m2
Eingesetztes System:
Sistemas de fachadas. Sistema Masa. Hotel AC forum

andere Projekte sistema masa: