Gebäude in Girona, Sitz der Anwaltskammer der Stadt. Aus architektonischer Sicht konzipierte der Architekt Victor Rahola die Fassade mit Blick auf den Fluss Ter und auf die Altstadt als einen großen Brise Soleil-Sonnenschutz, die aus einer doppelten Haut aus Granitstein besteht und von der im Inneren befindlichen Vorhangmauer etwa 70 cm getrennt ist, um so das Innere vor der Sonne zu schützen und der Fassade ein großes Gefühl von Leichtigkeit zu verleihen. Das ausgewählte konstruktive System zur Befestigung der Plattenverkleidung war das PF-ALU/HPL–System, das die freie Anordnung der Plattenverkleidung erlaubt, sogar manchmal eine Unterbrechung derselben.


Architekt:
Victor Rahola
Wohnort:
Girona (Spanien)
Jahr der Durchführung:
2005
Fläche:
700 m2
Eingesetztes System:
aplacado de piedra - Sistema Masa - Colegio de abogados de girona

andere Projekte sistema masa: