Produkte

GR-AM-R/V/H und NEU (MARMOR, KALKSTEIN, SANDSTEINE, GRANIT, SCHIEFER, KERAMIK)

Beschreibung

Sonderklammer für Plattenverkleidungen auf Mauerwerksfassaden, halbtragend, für mittlere Belastungen ausgelegt, längsseitig gerippt, um höhere Festigkeit und Steifigkeit zu ermöglichen. Die Verbindung zur Tragstruktur wird durch die Ausführung einer Bohrung mit einem Durchmesser von circa 30/35 mm bei den Modellen GR-AM-V und GR-AM-R und von 8/10mm beim Modell GR-AM-HOR ermöglicht. Anschließend müssen die Abfälle entsorgt werden und eine Mörtelfüllung (vorzugsweise mit nicht schrumpfenden Additiven) wird durchgeführt. Die Verbindung zur Plattenverkleidung erfolgt beim Modell GR-AM-R durch einen kreisförmigen Schnitt in der Dicke der Platte und durch Einführung der vorderen Vorbeugung der Klammer (gemäß Detail). Bei den Modellen GR-AM-V und GR-AM-HOR erfolgt die Verbindung durch eine Bohrung in der Dicke der Platte und die anschließende Einführung einer Schubstange. In allen drei Fällen ist es notwendig, eine Ausfüllung der hinteren Seite der Plattenverkleidung mit MCP-Mörtel (oder ähnlichem) laut Spezifikationen durchzuführen. Im Falle vom Modell GR-AM-NEW ist es uns gelungen, eine diskretere (sichtbare oder versteckte) Verankerung für Einsatz mit Keramik-Materialien zu entwickeln, die bei der Verankerung eine ähnliche Vorgangsweise wie das Modell GR-AM-R benötigt. In den vier Fällen ist es notwendig, eine Ausfüllung der hinteren Seite der Plattenverkleidung mit MCP-Mörtel (oder ähnlichem) laut Spezifikationen durchzuführen.


Systemeigenschaften

-        Sonderausführung für Mauerwerksfassaden
-        Für alle Gebäudewände geeignet
-        Einfache Installation
-        Mechanische Verarbeitung durch Bohrung, mit Nut.